MR-03 VE ICS Manager

 

STEUERUNG

ST POWER
Über ST POWER kann die Rückstellung des Servos eingestellt werden für den Fall, dass die Servostellung nicht der vom Sender übermittelten Position entspricht.
Mögliche Parameter: Min / Mid / Strong
Wirkung: von Min aufsteigend wir die Rückstellkraft größer; dieses kann zu Übersteuern am Kurveneingang führen

ST SPEED
Über ST SPEED kann die Servogeschwindigkeit eingestellt werden, also die Geschwindigkeit, mit der der Servo auf gesendete Befehle reagiert.
Mögliche Parameter: Slow / 2 / 3 / 4 / Fast
Wirkung: je mehr man Richtung Fast einstellt, umso mehr kann man von dem digitalen System profitieren; je mehr man Richtung Slow einstellt, umso mehr erhält man Reaktionsgeschwindigkeiten vergleichbar mit analogen Systemen

PUNCH
Über PUNCH kann die initiale Stellkraft des Servos bei eingehendem Signal eingestellt werden.
Mögliche Parameter: 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10
Wirkung: je mehr man in Richtung 10 stellt, umso größer ist die angewendete Stellkraft => aggressives Lenkverhalten / Übersteuern; je mehr man in Richtung 1 stellt, umso kleiner ist die angewendete Stellkraft => schwaches Lenkverhalten / Untersteuern

NEUTRAL
Über NEUTRAL kann die Haltekraft bzw Stellungskorrektur des Servos gegen äußere Einwirkung eingestellt werden.
Mögliche Parameter: Narrow / Mid / Wide
Wirkung: je kleiner der eingestellte Wert ist, desto präziser arbeitet der Servo, weil kleine Abweichungen korrigiert werden

DUMPING
Über DUMPING kann das Abbremsen der Servobewegung bei Erreichen der Zielposition eingestellt werden.
Mögliche Parameter: Over / Smooth
Wirkung: bei smooth bremst der Servo kurz vor Erreichen der Zielposition die Geschwindikeit, um genau in der richtigen Position stehen zu bleiben; bei over stellt der Servo mit maximaler Kraft bis zur gewünschten Position, stoppt dann und korrigiert ggfs. zurück auf die gewünschte Position

STEERING GYRO EFFECT
Über STEERING GYRO EFFECT kann die Gyrounterstützung auf die Lenkung eingestellt werden.
Mögliche Parameter: 1 bis 250
Wirkung: je größer der eingestellte Wert, desto mehr greift der Gyro zur Stabilisierung ein; dieses führt idR zu einem Untersteuern

THROTTLE GYRO EFFECT
Über THROTTLE GYRO EFFECT kann die Gyrounterstützung auf die Beschleunigung eingestellt werden.
Mögliche Parameter: 1 bis 250
Wirkung: je größer der eingestellte Wert, desto mehr greift der Gyro zur Stabilisierung ein; dieses führt idR zu einer vorzeitigen Gaswegnahme und demnach langsameren Geschwindigkeiten


MOTOR

BACK TIMING
Über BACK TIMING kann man die Pausezeit zwischen Vorwärts und Rückwärts einstellen.
Mögliche Parameter: 1 / 2 / 3 / 4 / 5
Wirkung: je kleiner die Zahl, desto kürzer ist die Pausezeit zwischen Vorwärts und Rückwärts

NEUTRAL BRAKE
Über NEUTRAL BRAKE kann man den Nachlauf eines Bürstenmotor simulieren.
Mögliche Parameter: 1 / 2 / 3 / 4 / 5
Wirkung: je größer (?) der eingestellte Wert ist, desto mehr Bremswirkung hat man

MOTOR TIME CONSTANT
Über die MOTOR TIME CONSTANT kann die Reaktionsgeschwindigkeit des Motors auf Gas-/Bremsbefehle verändert werden.
Mögliche Parameter: 1 / 2 / 3 / 4 / 5
Wirkung: je kleiner der Wert, desto schneller (aber auch nervöser) reagiert der Motor auf Eingaben am Gashebel.

CURVE CONTROL
Über CURVE CONTROL kann man über die Platine einen Expo auf den Gashebel legen.
Mögliche Parameter: negative / flat / positive
Wirkung: bei flat ist der Weg des Gashebels linear zur Leistungsabgabe; bei negative kann man im unteren Bereich feinfühliger dosieren, weil mehr Weg am Gashebel auf vergleichbare Leistung bei flat ist; bei positive ist es umgekehrt

F PUNCH
Über F PUNCH kann die initiale Stellung beim Gasgeben eingestellt werden.
Mögliche Parameter: 1/ 2 / 3 / 4 / 5
Wirkung: Je höher der eingestellte Punch ist, umso mehr Strom liegt beim Betätigen des Gashebels an => mehr Power zur Verfügung.

TH MAX REVOLUTION
Über TH MAX REVOLUTION wird ein Drehzahllimiter eingestellt.
Mögliche Parameter: low / normal / over
Wirkung: Bei low steht nicht die volle Drehzahl zur Verfügung, die Endgeschwindigkeit ist also reduziert. Bei normal steht das technisch definierte Drehzahl zur Verfügung. Bei over kann der Motor unter Umständen auch höher drehen, da es keine Begrenzung gibt.

NEUTRAL RANGE
Über NEUTRAL RANGE wird die Neutralbereich des Gashebels definiert.
Mögliche Parameter: Narrow / Mid / Wide
Wirkung: der Neutralbereich vergrößert sich von narrow bis zu wide; wenn die Platine auf wide ist, ist der Bereich, ab dem die Platine auf Gashebelbewegungen aus dem Neutral reagiert, vergrößert, was in leicht sprunghaftem Anfahren resultiert
Copyrights und Text by "Racer"

Danke an Kay-Dee und Racer vom Mini z Forum

 

 

Mini Z ASF Manager

Seit Einführung des MR 02 ASF Chassis besitzt jeder 2,4 GHz Zetti einen sogenannten ICS Port. Mit dem entsprechenden Kabel aus dem Fachhandel oder auch Eigenbau und dem kostenlosen ASF Manager von Kyosho kann darüber jeder Fahrer Einstellungen auf der Platine nach eigenem Befinden einstellen. Diese möchte ich im Folgenden vorstellen. Mit Einführung der MR 03 Chassis kam auch der Gyro hinzu, der auf diesem Weg ebenfalls eingestellt werden kann.




GAIN
Über GAIN kann die Rückstellung des Servos eingestellt werden für den Fall, dass die Servostellung nicht der vom Sender übermittelten Position entspricht.
Mögliche Parameter: Min / Mid / Strong
Wirkung: von Min aufsteigend wir die Rückstellkraft größer; dieses kann zu Übersteuern am Kurveneingang führen

SPEED
Über SPEED kann die Servogeschwindigkeit eingestellt werden, also die Geschwindigkeit, mit der der Servo auf gesendete Befehle reagiert.
Mögliche Parameter: Slow / 2 / 3 / 4 / Fast
Wirkung: je mehr man Richtung Fast einstellt, umso mehr kann man von dem digitalen System profitieren; je mehr man Richtung Slow einstellt, umso mehr erhält man Reaktionsgeschwindigkeiten vergleichbar mit analogen Systemen

PNCH
Über PUNCH kann die initiale Stellkraft des Servos bei eingehendem Signal eingestellt werden.
Mögliche Parameter: 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10
Wirkung: je mehr man in Richtung 10 stellt, umso größer ist die angewendete Stellkraft => aggressives Lenkverhalten / Übersteuern; je mehr man in Richtung 1 stellt, umso kleiner ist die angewendete Stellkraft => schwaches Lenkverhalten / Untersteuern

D.BAND
Über DEAD BAND kann die Haltekraft bzw Stellungskorrektur des Servos gegen äußere Einwirkung eingestellt werden.
Mögliche Parameter: Narrow / Mid / Wide
Wirkung: je kleiner der eingestellte Wert ist, desto präziser arbeitet der Servo, weil kleine Abweichungen korrigiert werden

DUMP
Über DUMP kann das Abbremsen der Servobewegung bei Erreichen der Zielposition eingestellt werden.
Mögliche Parameter: Over / Smooth
Wirkung: bei smooth bremst der Servo kurz vor Erreichen der Zielposition die Geschwindikeit, um genau in der richtigen Position stehen zu bleiben; bei over stellt der Servo mit maximaler Kraft bis zur gewünschten Position, stoppt dann und korrigiert ggfs. zurück auf die gewünschte Position

D.FREQ
Über DRIVE FREQUENCY kann die Ansteuerung des Motors eingestellt werden.
Mögliche Parameter: 5 kHz / 2,5 kHz / 1.2 kHz
Wirkung: bei 5kHz wird sehr effektiv angesteuert, was in niedrigerem Drehmoment und längerer Akkulaufzeit resultiert; bei 2,5 bzw 1,2 kHz nimmt die Effizienz ab und das Drehmoment steigt

NUTRAL
Über NEUTRAL wird die Neutralbereich des Gashebels definiert.
Mögliche Parameter: Narrow / Mid / Wide
Wirkung: der Neutralbereich vergrößert sich von narrow bis zu wide; gerade bei MR 02 Platinen ist der Rückwärtsgang einfacher zu treffen, wenn die Platine auf wide ist; allerdings ist der Bereich, ab dem die Platine auf Gashebelbewegungen aus dem Neutral reagiert vergrößert, was in leicht sprunghaftem Anfahren resultiert

V.INERTIA
Über VIRTUAL INERTIA kann der Nachlauf bei Gaswegnahme eingestellt werden.
Mögliche Parameter: Strong / 2 / 3 / 4 / Off
Wirkung: je stärker die virtuelle Nachlauf eingestellt ist, desto mehr wird durch die Platine bei Gaswegnahme noch nachgesteuert, d.h. die Bremswirkung des Motors aufgehoben; in der Stellung off kommt bei Gaswegnahme nur die Eigenbremsleistung des Motors zum Tragen

BAKTIM (nur MR 03)
Über BACK TIME kann man die Pausezeit zwischen Vorwärts und Rückwärts einstellen.
Mögliche Parameter: 1 / 2 / 3 / 4 / 5
Wirkung: je kleiner die Zahl, desto kürzer ist die Pausezeit zwischen Vorwärts und Rückwärts

ST.GAIN (nur MR 03)
Über STEERING GAIN kann die Gyrounterstützung auf die Lenkung eingestellt werden.
Mögliche Parameter: 1 bis 250
Wirkung: je größer der eingestellte Wert, desto mehr greift der Gyro zur Stabilisierung ein; dieses führt idR zu einem Untersteuern

TH.GAIN (nur MR 03)
Über THROTTLE GAIN kann die Gyrounterstützung auf die Beschleunigung eingestellt werden.
Mögliche Parameter: 1 bis 250
Wirkung: je größer der eingestellte Wert, desto mehr greift der Gyro zur Stabilisierung ein; dieses führt idR zu einer vorzeitigen Gaswegnahme und demnach langsameren Geschwindigkeiten

COMM
Auswahl des COM Ports, an dem das ICS Kabel am PC angeschlossen ist.


 

Datenschutzerklärung